Die Trainer und Lehrcoaches
der Würzburger Business Coach Akademie

Helmut Martin

Helmut Martin

Helmut Martin (Jahrgang 1976) ist Diplom-Betriebswirt (FH), ehemaliger Personalleiter und Senior Coach DBVC (Deutscher Bundesverband Coaching).

 
Er hat mehrere Coaching-Ausbildungen in unterschiedlichen Verfahren absolviert. Hierzu zählen eine Ausbildung zum Systemisch-Integrativen Coach, zum Psychodrama System- und Teamcoach sowie zum Systemischen Business Coach. Neben diesen verfügt er über Zusatzausbildungen im Bereich Schema Coaching und Hypno Coaching. Er ist vom Deutschen Bundesverband Coaching (DBVC) als Senior Coach und von der European Association for Supervision and Coaching (EASC) als Master Coach zertifiziert. Im Rahmen seiner unternehmerischen Tätigkeit betreut er seit vielen Jahren Unternehmen in den Themen Führungskräfte- und Führungskulturentwicklung.

Der gebürtige Würzburger ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Weitere Infos finden Sie unter www.helmut-martin.com.

Christoph Schalk

Christoph Schalk

Christoph Schalk (Jahrgang 1968) ist Diplom-Psychologe und Senior Coach BDP (Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen).

Er ist zertifiziert als Master Coach EASC und Lehrcoach EASC (verliehen von der European Association for Supervision and Coaching) und als Konflikt-Mediator. Seit über 25 Jahren ist er als Coach und Trainer tätig. Als geschäftsführender Gesellschafter einer international tätigen Unternehmensberatung verfügt er über langjährige Führungserfahrung. In den letzten zwei Jahrzehnten hat er ca. 1.000 Coaches in über 25 Ländern ausgebildet.

Christoph Schalk stammt aus Würzburg, ist verheiratet und hat 3 Kinder. Seine Freizeit verbringt er auf dem Kajak oder auf dem Rad.

Mehr über ihn unter www.christophschalk.com.



Warum „Würzburger Business Coach Akademie“?


Als Helmut Martin und Christoph Schalk gemeinsam die Würzburger Business Coach Akademie als Gesellschaft bürgerlichen Rechts gegründet haben, wollten sie mit dem Namen der Akademie folgende Punkte betonen:

  • Die Verbundenheit der Coachingausbildung mit innovativer wissenschaftlich-psychologischer Forschung, wie sie schon vor über 100 Jahren in der „Würzburger Schule der Psychologe“ ihren Ausdruck fand – die übrigens nicht an Würzburg als Ort gebunden war, sondern dort ihren Ausgangspunkt hatte.
  • Die Regionalität: Die Würzburger Business Coach Akademie versteht sich als Angebot an Teilnehmer aus der Region, die bisher keine entsprechenden Angebote vor Ort gefunden haben. Gleichzeitig liegt Würzburg an einem günstigen Verkehrsknotenpunkt, so dass sich das einzigartige Angebot an Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet und darüber hinaus richtet.
  • Der Fokus auf eine Business Coach-Ausbildung im Rahmen einer Akademie soll die Professionalität und Qualität des Angebots herausstreichen und eine anspruchsvolle Zielgruppe im Businesskontext der modernen Arbeitswelt empowern.